Veränderungen

Als „A-K-S“ bin ich seit 1996 in Sachen Bürodienstleistungen und IT-Betreuung unterwegs. Erst in Erfurt, dann mit Unterbrechung in München, die letzte Zeit wieder in Erfurt. Unterschiedliche Lebensabschnitte, unterschiedliche Firmenprofile, mal mehr vor Ort bei den Auftraggebern, mal mehr in den eigenen Räumen. Kind ist groß – Zeit zum Ändern:

  • Die Büroräume Am Angerberg 1 in Hochheim werden nicht mehr von mir genutzt, einzige gültige Postanschrift ist die im Impressum angegebene Anschrift.
  • Ich bin generell wieder häufiger überregional tätig.
  • Telefonisch bin ich selten in Echtzeit zu erreichen, bitte auf die Box sprechen, ich rufe auf jeden Fall zurück; besser sind die „leisen“ Kommunikationswege, da ich die überall bedienen kann. Faxe erreichen mich überall, ansonsten sind E-Mail und (wirklich!) Twitter-DM die beste Wahl, um mich „anzupingen“ und den gerade sinnvollen Kommunikationsweg abzustimmen.

In der ganzen Zeit gab es für mich mehr oder weniger originelle Webseiten. So richtig glücklich war ich damit zu keiner Zeit: die Selbstdarstellung nach außen war noch nie meine Lieblingsdisziplin.

Ich versuche es jetzt mal so. Meine Kontaktdaten sind unter „Über mich“ zu finden. Wer Interesse daran hat, mit mir zusammenzuarbeiten oder einfach nur wissen möchte, was ich eigentlich so mache, bekommt auf Anfrage eine individuelle und genaue Antwort. Ansonsten werde ich hier eintragen, was mir so online und offline Interessantes begegnet ist, was ich gerade grob so mache, wo ich zu finden bin – zumindest die Dinge, für die 140 Zeichen zu kurz sind.

Falls sich das nicht bewährt, ist eben wieder Zeit für Veränderung.

Was bleibt: meine Freude am Arbeiten, am Umgehen mit ungewöhnlichen Situationen, am Suchen und Finden von pragmatischen, individuellen Lösungen, meine Neugier auf neue Herausforderungen, neue Technik und Lösungsansätze der anderen, meine Begeisterung für ungewöhnliche Aufgabenstellungen, die Berufserfahrung auf verschiedenen Gebieten, die manche Lösung erst ermöglicht, und vieles mehr.

Neues gibt es auch: wieder mehr gesellschaftliches und politisches Engagement und damit verbunden eine (für mich) neue Freude an Kommunikation mit bislang unbekannten Menschen, so ganz über den Linux-Stil hinaus.

Beitragsnavigation